Angebote zu "Stress" (7 Treffer)

Stress im Beruf als Auslöser für Alkoholsucht u...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(27,99 € / in stock)

Stress im Beruf als Auslöser für Alkoholsucht und deren Bedeutung für die Soziale Arbeit:1. Auflage. Martin Riedacher

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Stress im Beruf als Auslöser für Alkoholsucht u...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(27,99 € / in stock)

Stress im Beruf als Auslöser für Alkoholsucht und deren Bedeutung für die Soziale Arbeit: Martin Riedacher

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.02.2018
Zum Angebot
Stress im Beruf als Auslöser für Alkoholsucht u...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,9, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen (Fakultät für Sozialwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Inwiefern bedingt ein stressbehafteter Job übermäßigen Alkoholkonsum? Welche Arten von beruflichen Problemen führen am ehesten zu Alkoholmissbrauch? Diesen und weiteren Fragen rund um das Thema Arbeitsstress und Alkoholsucht widmet sich der Sozialpädagoge Martin Riedacher in seiner Bachelorarbeit Stress im Beruf als Auslöser für Alkoholsucht und deren Bedeutung für die Soziale Arbeit. Neben beruflicher Überbelastung sind vor allem Probleme im privaten Umfeld sowie Unzufriedenheit mit sich selbst mögliche Stressoren, die übermäßigen Alkoholkonsum bedingen. Eine vom Autor durchgeführte, fragebogenbasierte Erhebung unter Anonymen Alkoholikern ergibt, dass vor allem private und individuelle Probleme ausschlaggebend für den Weg in die Abhängigkeit sind. Jedoch üben auch betriebliche Belastungen, hauptsächlich im zwischenmenschlichen Bereich, einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf potentiellen Alkoholmissbrauch aus. Welche Möglichkeiten haben Betriebe, um Arbeitsstress als möglichen Auslöser für Alkoholsucht zu verhindern? Ein ausführliches Kapitel zu Maßnahmen der Stressprävention sowie möglichen Interventionsansätzen bei beruflich bedingter Alkoholabhängigkeit gibt Personalchefs und Sozialpädagogen hilfreiche Anregungen für ihr Tagesgeschäft. Ganz unter dem Motto: Hilfe zur Selbsthilfe. Martin Riedacher wurde 1986 in Lörrach geboren. Nach seiner ersten Ausbildung als Industriemechaniker mit Fachhochschulreife entschloss er sich eine andere berufliche Laufbahn einzuschlagen und absolvierte anschließend das Abitur in 2 Jahren auf zweitem Bildungsweg. Nach erfolgreichem Abschluss des Abiturs begann er seinen Zivildienst im Sozialdienst einer Seniorenresidenz zu leisten, wo er im Anschluss sein Studium im Sozial- und Gesundheitswesen als Praxiseinrichtung absolvieren konnte. Während seines dualen Studiums hospitierte Martin Riedacher u.a. im Fachbereich Gesundheit eines Landratsamts, wo er neben Beratungs- und Präventionsangeboten für diverse Zielgruppen und Klientel auch mit Öffentlichkeitsarbeit konfrontiert wurde und darin sein Wissen vertiefen konnte. Nach und während der Absolvierung seines Studiums konnte er bereits seit mehreren Jahren wertvolle Erfahrungen als Sozialdienstmitarbeiter und Berater u.a. über die Pflegeversicherung, Sozialhilfe, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, der rechtlichen Betreuung und den Umgang mit Menschen unterschiedlichster Krankheitsbilder sammeln. Mittlerweile arbeitete Martin Riedacher in mehreren sozialpädagogischen Arbeitsfeldern im In- und Ausland u.a. auch als Führungskraft.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Stress im Beruf als Auslöser für Alkoholsucht u...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stress im Beruf als Auslöser für Alkoholsucht und deren Bedeutung für die Soziale Arbeit ab 27.99 EURO 1. Auflage.

Anbieter: eBook.de
Stand: 19.02.2018
Zum Angebot
Mom

Mom

0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die alleinerziehende Christy hat es nicht leicht: Sie muss mit zwei Kindern im Teenager-Alter, einem stressigen Job als Kellnerin und ihren Alkoholproblemen fertigwerden. Um ihr Leben in den Griff zu kriegen, schwört sie dem Trinken ab. Doch ihr guter Wille wird immer wieder auf die Probe gestellt - nicht zuletzt durch ihre Mutter Bonnie, die nach langer Zeit plötzlich wieder auftaucht und einen Platz im chaotischen Familienalltag der Tochter einfordert.

Anbieter: Maxdome
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Bewegung als Medium der sozialen Arbeit in der ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (Sozialwesen), Veranstaltung: Bewegung als Medium in der Sozialen Arbeit in den Bereichen Sucht/Essstörung und Trauma, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden wird die Praktikumsstelle Impuls hinsichtlich der Konzeption und der Arbeitsangebote mit dem Schwerpunkt auf die Bewegungsangebote erläutert und weitergehend analysiert. Zudem beschreibe und analysiere ich meine eigenen Projekte die ich während der 3-wöchigen Praktikumszeit geleitet habe, mit Blick auf die Bewegungstherapie. Zunächst werden die Begrifflichkeiten Abhängigkeitssyndrom nach dem ICD-10, Polytoxikomanie sowie Komorbidität erklärt, die eine große Rolle in der Suchttherapie spielen. Denn man braucht nicht nur Kenntnisse über unterschiedliche Drogen, sondern auch in anderen Bereichen, wie dem Bereich der Störungsbilder oder der körperlichen Krankheitsbilder, welche häufig zusammen mit einer Abhängigkeit auftreten. Laut Statista nahm die Zahl der Drogentoten in den Jahren von 2000 bis 2006 stetig ab. Nach einem geringen Anstieg in den Jahren 2007 und 2008 sank die Zahl bis 2011 weiter auf den geringsten Stand seit 2000. Zwischen den Jahren 2010 und 2011 sank die Zahl der Drogentoten um 250 Menschen. Trotz des Rückgangs spielt nicht nur die Entgiftung bei Menschen mit Drogen- und Alkoholsucht immer noch eine wichtige Rolle, sondern auch die Weiterbehandlung um eine erfolgreiche, langfristige Abstinenz und die Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu gewährleisten. Denn die kann nur, wer lebenskompetent ist. Lebenskompetent ist nach Definition der WHO (1994) diejenige Person, die sich selbst kennt und mag, emphatisch ist, kritisch und kreativ denkt, kommunizieren und Beziehungen knüpfen und aufrechterhalten kann, durchdachte Entscheidungen trifft, erfolgreich Probleme löst und Gefühle und Stress bewältigen kann. (Abstein 2011, 22) All diese Kompetenzen sind bei Alkohol- oder Drogenabhängigen teilweise bis ganz verloren gegangen und müssen erst wieder erlernt werden. Die Klienten bekommen in der Entwöhnungsphase laut Trost eine Struktur in ihren Tagesablauf und lernen, soziale Verpflichtungen nach und nach zu übernehmen, außerdem wird durch sinnvolle Lebensinhalte der Drogenkonsum ersetzt. Zu den Weiterbehandlungen gehört unter anderem die Bewegungstherapie, welche auch in der Entwöhnungsphase nach der Entgiftung eingesetzt wird bzw. werden sollte. Ziel dieser Arbeit soll sein, herauszufinden, in wieweit die Bewegungstherapie, mit dem Ziel der Abstinenz, in der Entwöhnungsphase eingesetzt wird.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Das Licht im Nussbaum gegenüber
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dennoch wurde ich in der Nacht nach dem Rausschmiss wach und mein Kopf-Kino wollte einen seiner alten Filme auflegen: Das Konto im Soll, wie soll es weitergehen, Jammer, Angst. - Es wurde bald hell und ich stand auf, weil ich eh nicht mehr schlafen konnte. Kochte mir einen Kaffee und setzte mich in die Küche. Dann, da am Küchenfenster, fiel mein Blick auf das Licht im Nussbaum gegenüber. Er steht neben dem Haus unserer Nachbarn quer über die Straße. Er war voll des Morgenlichts, das ihn von hinten erfasst hatte. Hinter dem Haus stehen noch ein paar hohe Fichten, in denen hing die Sonne. ... Und jetzt weiß ich keine Worte mehr. ... Da war ich wieder in diesem Space ... in dem all das ... die alten Filme aus meinem Kopf-Kino und reelle Sorgen des alltäglichen Lebens, überhaupt nicht sein kann. Weil das alles überhaupt nicht wahr ist, sondern Manipulation, Angstmache, Kleinhalten, Falschheit und Lüge. Alles geht von innen nach außen. Und die Kleinlichkeit ist nicht die Wahrheit unseres Inneren. Das Leben geht von innen nach außen. Und was bin ich im Inneren? Im tiefsten Inneren bin ich Buddha-Bewusstsein, bin ich Liebe und Freude, Freiheit, tiefe Ruhe und Frieden. Sonja Kammer schreibt authentisch über Begebenheiten ihres Lebens. Freuden, Sorgen, Ärgernisse, Stress, Glücksmomente, wie sie jeder kennt, mit der Familie, in der Beziehung, am Arbeitsplatz oder im ganz persönlichen Raum, nur mit sich allein. Dabei verschmilzt das Alltägliche mit dem Spirituellen, das Menschliche mit dem Göttlichen. Immer wieder schlägt sie den Bogen von der vermeintlich unverrückbaren Realität auf einen Blick dahinter, auf die Wahrnehmung dessen, was es auch bedeuten kann, auf den tieferen Sinn oder die höhere Weisheit hinter den Dingen. Ein wunderbar leichtes Buch, mitten aus dem - manchmal schleppenden - Alltag. Sonja Kammer wurde im Zeichen des Wassermanns geboren, des Drachens und der roten, lunaren Schlange. Ging zur Schule, machte ein FSJ, lernte Gärtnerin, studierte und jobte bei der Post, brach das Studium ab, da sie zu der Zeit alkoholsüchtig war, und machte stattdessen eine Erzieherausbildung (das ging in diesem Zustand). Zwischen Ausbildungsende und Antritt einer ersten Stelle konnte sie mit dem Alkohol aufhören (... eine Geschichte für sich). Mit 42 wurde sie aus heiterem Himmel Mutter eines Sohnes, der das Down-Syndrom hat und der in seinem So-Sein ein ganz besonders wunderbares Geschenk für sie ist, für das sie sehr dankbar ist. Nach einigen Jahren der Tätigkeit in Kindergärten, wechselte sie in die Arbeit mit erwachsenen Behinderten im Betreuten Wohnen. Sie hat zwei Bücher geschrieben, von denen das erste durch ihren Sohn inspiriert ist und das zweite die Weiterentwicklung des ersten schildert. Außerdem beschäftigt sie sich intensiv mit Spiritualität und hat u.a. auf youtube Filme veröffentlicht, die gelebte Spiritualität im Alltag zum Thema haben. Sie bietet spirituelle Beratungen an und veröffentlicht regelmässig aktuelle Orakel (s. Sonja Kammer auf youtube).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot